Impressum Datenschutzerklärung

Wie alles begann

... "wir könnten ja noch zum "Schwan" fahren"

Jedes Jahr, am Rosenmontag, feiern wir bei Familie Meller in der Küche Karneval. Das bedeutet, den Geyen-Sintherner Karnevalzug vor der Haustür schauen und dann bei leckerem "Kölschen Bufett" zünftig Karneval feiern: "Schunkele, danze, drinke, müffele".
Nach und nach folgen dann einige Gruppen, die im Zug mitgegangen sind: Messdiener, "Die Köche" usw.
Jeder stärkt sich - viele kommen und gehen.
Natürlich gibt es einen "harten Kern", der tief in den Abend durchmacht.

Und irgendwann, so gegen acht, kommt immer wieder die gleiche Frage vom Hausherrn:
"Wir könnten ja noch zum "Schwan" fahren?!!"
(gemeint ist "Haus Schwan" in Köln-Lindenthal)

Auch wenn man dem Hausherrn zutraut, dass er es wirklich ernst meint, wird die Idee von allen nur müde abgewunken und wieder verworfen.
So war es natürlich auch am 07. März 2011.

Doch diesmal hakte er nach: "Wir könnten ja morgen mal wieder zur Nubbelverbrennung nach Köln fahren?"

Das hatten wir schon vor zwei Jahren. Nicht schlecht, aber der Gedanke, um zwei Uhr frühstens nachts nach Hause kommen, am nächsten Tag wieder arbeiten ..., das ist kein Zuckerschlecken!

Gut, aber warum nicht in Sinthern - im Fronhof - hier!

Auf einmal wurden alle wieder wach und es folgten die Planspiele - Und jeder hatte Ideen - und der Hausherr leuchtende Augen!
Wir hatten viel Spaß - an dem besagten Abend.

Natürlich brauchen wir dazu einen Internet-Auftritt. Das Ganze muss ja kommuniziert werden - nubbel2012.de!

Gesagt - getan:

Alles Weitere zum Nubbel 2012

siehe hier: nubbel 2012.de